Fotoreise Triglav Nationalpark – Slowenien

Fotoreisen

Fotoreise Triglav Nationalpark – Slowenien

Erleben Sie das Frühjahr in der herrlichen Naturlandschaft des Triglav Nationalparks in Slowenien, wenn frühmorgens Nebelbänke den See einhüllen, Tautropfen die Spinnennetze enttarnen und die Wiesen in eine Symphonie der Farbe erblühen.

Datum: 16. – 22.06.2019
Ort: Nationalpark Triglav (Slowenien)
Preis: € 799,-

zur Buchung…

Erleben Sie das Frühjahr in der herrlichen Naturlandschaft des Triglav Nationalparks in Slowenien, wenn morgendliche Nebelbänke den See einhüllen, Tautropfen die Spinnennetze enttarnen und die Wiesen in einer Symphonie der Farbe erstrahlen. Eine Fülle von Motiven aus allen Bereichen der Naturfotografie erwartet die Teilnehmer. Pflanzen, darunter zahlreiche Orchideenarten, Insekten, Spinnen, Vögel und Reptilien, aber auch stimmungsvolle Landschaftsmotive und die wunderschönen idyllischen Dörfer werden Teil der Fotoexkursionen sein. Obwohl der zeitlich kaum begrenzte, praktische Umgang mit der Kamera im Vordergrund steht, sollen theoretische Aspekte, wie Technik, Bildgestaltung und Bildbesprechungen, an den gemeinsamen Abenden nicht zu kurz kommen.

Dieser 6-tägige Workshop richtet sich an jeden, egal ob Fortgeschrittene(r) oder Anfänger/in. Der bewusst klein gehaltene Teilnehmerkreis ermöglicht eine individuelle Betreuung während des gesamten Workshops.

Begleitet werden die täglichen Fotoexkursionen vom sachkundigen Biologen und GDT Fotografen Paul Kornacker.

Bei eigener Anreise erfolgt die Unterbringung im Doppelzimmer mit Halbpension in einer Dreisterne-Hotel-Pension am Bohinje-See. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Bilder und Infos zu den letzten Triglav-Reisen können Sie unter www.pkornacker.de abrufen.

Was Sie erwartet

An allen Tagen erhalten Sie professionelle Anleitung zur Naturfotografie. Ihr Workshopleiter, Paul Kornacker (GDT), wird Sie an die interessantesten Plätze in Bohinj führen. Moosbewachsene Bäche, die den Bohinj- See speisen, kleine und größere Wasserfälle,  üppige Blumenwiesen, gefüllt mit unzähligen Insektenarten, dunkle Wälder, Hochmoore und die Gebirgslandschaft rund um den See mit dem Triglavmassiv sind nur einige der Foto Spots, die Sie erleben werden. Zu den Protagonisten der Motivfülle zählen Smaragdeidechse, Kreuzotter, Wasseramsel, Alpenapollo, Krainer Lilie, Einbeere, Waldvögelein und viele weitere Arten.

Sie trainieren die Fertigkeit, das Wesentliche in den Mittelpunkt Ihrer Fotografie zu stellen, um gezielt Anmut, Farben und Formen darzustellen. Makro-, Portrait- und Detailaufnahmen, Arbeiten mit Schärfe und Unschärfe, gezielt Bewegungen festhalten, das Einfangen von Lebensäußerungen und vieles mehr sind Bestandteil dieses interessanten und sehr abwechslungsreichen Fotoworkshops.

Ausgewählte Bilder des Tages werden in den abendlichen Runden besprochen. So erhalten Sie wertvolle Tipps für bessere Bilder. Beamer und Leinwand stehen dafür zur Verfügung.

1. Tag – Anreise

Die Teilnehmer sollten zwischen 17:00 und 18:30 Uhr eintreffen und das Zimmer beziehen. Gegen 19:00 Uhr findet das Abendessen statt.

  • Begrüßung der Teilnehmer und erstes Beschnuppern
  • Gemeinsames Abendessen
  • Informationen zum Ablauf des Workshops
  • Kurzer Vortrag über Bildaufbau und Bildgestaltung
  • Fotothemen, die während der Workshop Dauer  umgesetzt werden sollen, werden vom Fototrainer angeboten, sind jedoch absolut freiwillig.

2. Tag – 5. Tag

Nach dem gemeinsamen ausgiebigen Frühstück fahren/gehen wir täglich zu neuen, exzellenten, ausgewählten Fotostandorten. Unter anderem besuchen wir die Vintgar-Schlucht, ein Hochmoor in der Poklujuka, den Mostnica Wasserfall, das malerische Vojah-Tal, natürliche Bachläufe, Wiesen, die wie Blütenmeere erscheinen. Wir fahren mit der Seilbahn auf den Vogel, den höchsten Berg am Bohinje-See und vieles mehr. Die Rückkehr zum Hotel erfolgt i. d. R. am Nachmittag zwischen 17:00 und 18:00 Uhr.

Frühexkursionen zum Sonnenaufgang werden spontan – je nach Wetterlage – angesetzt, wer dagegen lieber ausschlafen möchte, kann dies gerne tun.

Nach dem gemeinsamen Abendessen werden ausgewählte Bilder des Tages besprochen mitgebrachte Fotos – auch Drucke! – angesehen und wenn gewünscht ebenfalls einer positiven Bildkritik unterworfen.

Ihr Fototrainer steht Ihnen über die gesamte Zeit mit Rat und Vorschlägen zur Verfügung, schaut Ihnen über die Schulter, bespricht am Ort Ihr Foto, zeigt Ihnen „seine“ Motiveinstellungen und verteilt auch mal ganz spontan ein Lob.

6. Tag – Abreise

Nach dem gemeinsamen Frühstück und dem räumen der Zimmer, kann der Vormittag noch für einen fotografischen Spaziergang durch das Dorf genutzt werden, um das dörfliche Leben, Details etc. zu fotografieren. Es ist jedem freigestellt daran teilzunehmen oder bereits früh die Heimreise anzutreten.


Organisatorische Hinweise:

Hotel:

Wird Ihnen mit separater Email bei Annahme der Buchung mitgeteilt

Weitere Leistungen:
  • Bildgestaltung, Bildaufbau, Bildelemente – der Weg zum besseren Bild
  • Makrofotografie
  • Tier-, Pflanzen- und Landschaftsfotografie
  • Reisefotografie
  • positive Bildkritik – Bildbesprechungen (jeder Teilnehmer sollte zusätzlich eigene Bilder mitbringen soweit vorhanden)
  • Übernachtung im Doppelzimmer incl. Halbpension (Frühstücksbuffett und 3-Gänge Abendessen)
  • Einzelzimmer stehen nur begrenzt zur Verfügung und es entstehen Zusatzkosten
  • Kurtaxe
  • das komplette Workshop-Programm sowie die fotografische Betreuung durch einen Biologen und GDT-Fotografen während der gesamten Fotoreise.
Nicht eingeschlossen sind:
  • An- und Abreise
  • andere, als in der Leistungsbeschreibung aufgeführte Verpflegungen
  • Trinkgelder
  • Eintrittsgelder
  • Reiserücktrittversicherung
Ausrüstungsempfehlung:
  • Spiegelreflexkamera, Bridge- oder Kompaktkamera
  • Tele-Objektiv
  • Makro-Objektiv oder Objektiv mit Makroeinstellung
  • Weitwinkel Objektiv
  • Zwischenringe, Nahlinse, Extender
  • Stativ
  • Fernauslöser (falls vorhanden)
  • externer Blitz mit Entfesselungskabel (falls vorhanden)
  • Polfilter (empfohlen)
  • Graufilter
  • Speicherkarten
  • Laptop (empfohlen), Kartenlesegerät
  • Fotorucksack oder Tasche
  • Stiefel (können zumindest nicht schaden)
  • festes Schuhwerk und „Zwiebel“-Kleidung
  • Es besteht die Möglichkeit Stative und Stativköpfe der Fa. Gitzo und Manfrotto auszuleihen.

zur Buchung…

Achtung abweichende Zahlungsbedingungen:
Mit der Buchung ist eine Anzahlung in Höhe von 350,00 Euro zu leisten, andernfalls kann der Platz nicht reserviert werden. Die Restzahlung ist spätestens vier Wochen vor Kursbeginn zu entrichten.

Paul Kornacker
Paul Kornacker
Paul ist im Hauptberuf Herpetologe (Reptilienforscher) und Naturschützer. Somit ist klar, wer mit ihm auf Motivsuche geht, erfährt gleichzeitig viel wissenswertes über die Natur. Sein Steckenpferd ist – nicht verwunderlich – die Reptilienfotografie. zu seiner Profilseite...